Neubau des Bezirksgerichtes

Johann Roithner-Straße 8, 4050 Traun, Österreich

 

Von der Straße wird das Gebäude für Fußgänger und daneben, mit Blick vom Foyer, für Fahrzeuge erschlossen. Von innen kann man hier die 9 im Garten geschaffenen Stellplätze erreichen. Alle anderen 31 Einstellplätze sind im Keller zwischen Rampe und Treppenhaus/Aufzug untergebracht. Bei dieser Baukörperverteilung ist die zur Verfügung stehende Gartenfläche ungeteilt am größten.

 

Das transparente Foyer wird von zwei kleinteiligen Gebäudekörpern eingefaßt, die mit ihren polierten, hellen Sicht betonoberflächen die Leichtigkeit des Foyers kontrastieren und mit der Schwere des dichten polierten Betonmaterials eine erhabene Festigkeit repräsentieren sollen. Beide Baukörper werden von einer zurückgesetzten, vollflächig verglasten Baukörperfuge verbunden.

 

Die Geschäftsabteilungen liegen zwischen Richter- und Rechtspflegezimmern. Die Einlaufstelle und Exekutionsabteilung liegen im Erdgeschoss. Die Verhandlungssäle sind im 2. OG zusammengefaßt. Der Gruppenverschluss ist hier an der Brandwand gewährleistet. Ein offener Wartebereich ist vor den Verhandlungssälen angeordnet.