Wohnungsbau

Roelckestraße 27, 13086 Berlin - Pankow

 

Konzept

 

Mit diesem Konzept soll zwecks Schaffung dringend benötigten preisgünstigen teilweise barrierefreien Wohnraumes nach dem Prinzip der “Stadtreparatur” eine Baulücke mit einem 5-geschossigen Gebäude geschlossen und der Gartenbereich mit einer eingeschossigen Remise arrondiert werden. Die erdge-schossigen Wohnungen werden barrierefrei geplant und Abstandflächenüber-schneidungen zur Remise ausgeschlossen.

 

Zur Sicherstellung der Kostengünstigkeit der Wohnungen werden beide Gebäude nicht unterkellert. Die Gemeinschaftseigentums-flächen für Müllbehälter, Fahrräder, Kinderwagen und den Hausanschluss sind  im Erdgeschoss angeordnet. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 70 (Regelgeschosse) und 99 m2 (Staffelgeschoss).Die Wohnungen sind jeweils entweder in den Regelgeschossen mit kleinen, aber tiefen Balkon-Loggien, im Erd- und Staffelgeschoss mit vergleichsweise großzügigen Terrassen ausgestattet.

 

Zur Auflockerung der Fassade werden Fenster- und Verschattungs-/Belüftungselemente in einem irregulären Wechselspiel verteilt. Zwecks Vermeidung der straßenseitigen Einsicht, sind die Fenster in diesen Bereichen nicht bodentief.

 

Das Gebäude wird aus erschwinglichen Baumaterialien errichtet, um die Baukosten und damit Mieten oder Kaufpreise möglichst gering zu halten. Auch die Fassaden sind simpel als Wärmedämmverbundsystem mit Hanfdämmungen konzipiert.