Neubau eines

Gewerbehallengebäudes

Parkallee 7, 14974 Genshagen

 

Die Grundstücksfläche beträgt 21.204 qm bei einer Grundfläche von 7.076 qm, einer Geschoßfläche von 9.471 qm und einem Brutto- Rauminhalt von 44.699 cbm. In Anlehnung an die Vorgaben des Bebauungsplanes, wird der bifunktionale Baukörper mit der repräsentativeren Verwaltungsflächenbebauung zu den Erschließungsstraßen der Parkallee und der Seestraße hin orientiert. An der Schnittstelle dieser beiden Straßen befindet sich ein Kreisverkehr. Die kreisförmige Verkehrsumlenkung findet ihre architektonische Entsprechung in der zylindrischen Eck-Ausbildung des Verwaltungstraktes, die als Gelenk zwischen den beiden Verwaltungs- Schenkeln den Eingangsbereich aufnimmt.

 

Über dem Eingangsbereich befinden sich zwei weitere Geschosse. Eines wird als Empfangsbereich und als Büroraum, das obere dritte Staffelgeschoss als Ausstellungsgalerie und Fluchtweg für den Brandfal über das Dachgeschoss genutzt. Hier wird die zylindrische Baukörperdurchdringung mit der Schließung des Kreises erstmals als Zylinder sichtbar.

 

Die drei Hallenteile sind nordwestlich hinter den beiden Verwaltungsschenkeln mit einem kostensenkenden Bausystem angebunden. Auf der rückwärtigen Seite gewährleisten die ‘Sägezahnrampen’ optimales Andocken bei effektiver Grundstücksflächenaussnutzung.