Forens-1Hall-1Neuk-1Goer-1Brem-1Kalm-1Oslo-1Buer-1Traun-11Botb-1BrühlBuch-1Hoch-1
Emr-1Hutten-1soltsamba-1Traun-1markHund-1Botb-1Botb-2BrühlPark20-1gensPark7-1See13-1Hoch-1
Remise-1Remise-2remiGustebin-1Solt-1Goer-1Kagala-11Duis-1Hund-1Tren-1damaPest-1Pest-2rittkurfWald-1Gail22-1grunGail17-1buer09
bizetHall-1Kagala-2Kagala-1Sanba-1Brem-1Hohe-1Kalm-1Robe-1Wald-1Gail22-1Gail22-2Gail17-1
Seniorw-1Seniorw-2Forens-1Forens-2foreBür-1Bür-2kirchHund-2Hund-2See4-1see4See4-2
Emr-1Hohe-1hotel-1Robe-1Park20-1See4-1See8-1kurf01park20park20see8Park7-1See13-1
refsfa hj

Die Vorfertigung der Stahlverbundbauweise hat zu einer 30 %-tigen Einsparung gegenüber einer konventionellen Bauweise im Rohbau geführt. Durch diese Einsparung konnten beim Ausbau im Ausstellungsbereich Unterflur-Radiatoren, für den Bodenbelag teilweise Parkett, Multiplex-Weißbuchentüren, eine Panzerglas-Lamellen- konstruktion als halboffene Trennwand, eine Stahltreppenkonstruktion mit Multiplex-Weißbuch- enstufen , Edelstahl-Lochbleche zur Abdeckung der Heizkörpernischen, Armaturen und Griffe in gebürsteten Edelstahl, doppelbeplankte Schatten- fugen Gipskartontrennwände und -decken, Deckenstrahlplatten in der Lagerhalle, ein hoch- wertiges Beleuchtungskonzept wie Anstrich- oberflächen in Eisenglimmerfarben eingesetzt werden

Home
i5
Deutsch English
PhilosophieProfilVitaVeröffentlichungenReferenzenTeampartnerImpressumKontakt